Damen I

Am Dienstag, 19.09.23, wurde das erste Saisonspiel der ersten Damen gegen die Damen vom DJK Adler Buldern in der heimischen Halle nachgeholt.

In den letzten Jahren ist es schon häufiger zu einem Duell zwischen Buldern und Reken gekommen. Es ist immer ein Spiel auf Augenhöhe gewesen, das jedoch meistens mit einem Sieg für die Rekenerinnen ausgegangen ist. So auch dieses Mal.

Mit einem fast vollständigen Kader konnte Trainer Ernst Stapel sogar auf zwei Liberas zurückgreifen. Im gesamten Spiel zeigten die Rekenerinnen die Oberhand und schafften es mit gezielten Aufschlägen und guten Angriffen die Gegner aus dem Konzept zu bringen.

Am Ende ging ein 3:0 (25:16; 25:15; 25:19) Sieg auf das Konto der Rekenerinnen, wodurch sie zwischenzeitlich an der Tabellenspitze standen.

Danke an die ganzen Fans, die ordentlich Stimmung in die Halle gebracht haben!

Da der erste Spieltag auf Wunsch des Gegners verlegt wurde, startete die Saison 2023/2024 für die erste Damenmannschaft erst am 16.09.2023.

Nachdem die Vorbereitung nicht ganz optimal gelaufen ist, waren sowohl die Spielerinnen, als auch Trainer Ernst Stapel gespannt, wie die kommende Saison verlaufen wird. Nach einigen Abgängen, mussten neue (alte) Spielerinnen in die Mannschaft integriert und das Zusammenspiel auf dem Feld umso mehr trainiert werden.

Gegen 17:45 Uhr wurde das Spiel gegen VfL Ahaus in Waltrop angepfiffen. Nach einem ausgeglichenen Spiel schafften es die Rekerinnen sich ab einem Punktestand von 16:16 abzusetzen und den 1. Satz mit 25:20 für sich zu entscheiden. Im zweiten Satz schlichen sich immer mehr Fehler im Angriff ein. Dazu kam ein starker Block und noch stärkere Aufschläge der Ahauserinnen, welche am Ende zu einem Satzergebnis von 16:25 führten.

Im dritten Satz waren die Karten neu gemischt. Beide Mannschaften wollten mit drei Punkten aus dem Spiel gehen. Ernst Stapel entschloss sich, die Aufstellung etwas zu ändern, wodurch neue Akzente gesetzt werden konnten. Die Rekenerinnen fanden immer besser als Mannschaft ins Spiel und zeigten durch Aufschlagserien und variabelem Zuspiel, dass sie den Satz verdient mit 25:16 für sich entscheiden konnten.

Danach folgte ein Satz auf Augenhöhe. Immer wieder wechselte die Führung im vierten Satz. Zum Ende hin hielt unsere 1. Damen die Oberhand und holte sich auch diesen Satz mit 25:22.

Ein spannendes erstes Spiel, das uns gezeigt hat, an welchen Stellen wir uns noch verbessern müssen, um die Saison erfolgreich durchzuspielen. Trainer Ernst Stapel ist dennoch zufrieden mit einem 3:1 Sieg in die Saison gestartet zu sein.

Direkt am kommenden Dienstag (19.09.2023) findet das Nachholspiel vom ersten Spieltag gegen DJK Adler Buldern in der heimischen Sporthalle am Rathaus statt. Spielbeginn wird gegen 20:30 Uhr sein. Zuschauer sind herzlich Willkommen!

Nach 14 Spielen und 9 Siegen konnte für unsere Damen die Saison nun auf dem 4. Platz beendet werden.
Trotz Personalproblemen zu Beginn der Saison, bestand für die Mannschaft noch bis zum letzten Spieltag die Möglichkeit in die Verbandsliga aufzusteigen. Nachdem der letztliche Tabellenführer SV Bedburg-Hau im Januar in heimischer Halle geschlagen werden konnte, waren die Karten für das Ende der Saison neu gemischt. Schlussendlich reichte es für einen souveränen Platz im Mittelfeld.

Am Sonntag 05.03.2023 um 15 Uhr heißt es für die Damenmannschaft ein letztes Mal Aufschlag in eigener Halle.

Mit einem 3-Punkte-Sieg gegen den TV Voerde könnte das Teams am zweitletzten Spieltag erstmals in dieser Saison die Tabellenführung übernehmen und einen Showdown um die Meisterschaft am letzten Spieltag erzwingen.

Im Hinspiel konnte man den TV Voerde in einem engen Spiel mit 3:1 besiegen. Gerne etwas deutlicher und weniger spannend darf es am Sonntag ausfallen.
Stand jetzt kann das Team mit voller Kaderstärke antreten und muss nicht, wie zuletzt, auf viele angeschlagene Spielerinnen verzichten.

Die Mannschaft freut sich, wie immer, über zahlreiche Fans!
Kaffee und Kuchen werden angeboten 🍰☕

Nachfolgend einige Impressionen aus dem Hinspiel in Voerde:

Am Sonntag ging es für unsere Damen weiter mit der volleyballreichen Woche. Ziel war es, drei Punkte im Ligaspiel und viel Erfahrung im Bezirkspokal zu sammeln. Trotz krankheitsbedingter Personalprobleme konnten beide Ziele erreicht werden.

Im Spiel gegen den Tabellenletzten SG TB Osterfeld/VC Bottrop 2 zeigten die Damen in den ersten beiden Sätzen, dass sie der deutliche Favorit in dieser Partie waren (1. Satz 25:17, 2. Satz 25:10). Doch im dritten Satz ließen unsere Damen sich durch viele eigene Fehler und zwischenzeitliche Unkonzentriertheit zurückfallen. Bis zum Spielstand von 16:16 war es ein ausgeglichenes Spiel auf beiden Seiten. Das Schlusslicht der Tabelle sah seine Chance den ersten Satz der Saison für sich zu entscheiden und wurde immer selbstbewusster. Unter starkem Druck kämpfen sich die Rekerinnen zum Ende hin an die Gegenerinnen heran. Erst bei einem Spielstand von 21:24 schafften sie es den Spielstand zu drehen und den Satz mit 27:25 für sich zu entscheiden und das Spiel 3:0 zu gewinnen.

Nach einer kleinen Pause und ein paar technischen Problemen begann um 15:15 Uhr das Achtelfinale des Bezirkspokals. Das Spiel SC Union Lüdinghausen (Oberliga) gegen TV Gladbeck (Regionalliga) brachte einige Zuschauer in der Sporthalle am Rathaus. Nach vier Sätzen konnte der Regionalligist das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden.

Somit stand in der Viertelfinalbegegnung ein drei Klassen und gefühlt zwei Köpfe größerer Gegner auf dem Plan. Mit der Aussage von Trainer Ernst Stapel “Wir haben nichts zu verlieren.” ging man mit viel Risiko im Aufschlag in das Spiel. Insgsamt zeigten die Damen vom TV Gladbeck durch sehr gute Blockarbeit und platzierten Aufschlägen, dass sie auf einem anderen Niveau als unsere Damen spielen. Dennoch schafften unsere Damen es die Gladbeckerinnen immer wieder unter Druck zu setzen, sodass einige schöne Spielzüge zustande kamen. Schlussendlich ging das Spiel verdient 0:3 (14:25; 12:25; 19:25) für den TV Gladbeck aus.

Unsere Damen möchten sich bei allen Zuschauern und Fans bedanken, die uns lautstark unterstützt haben. Es war eine tolle Stimmung in der Halle!!

Ebenfalls geht an Dank an unsere weibliche u16 und u18 für die Bewirtung an dem Tag raus!

Am kommenden Mittwoch geht es auch direkt weiter mit dem Nachholspiel gegen STV Hünxe 2 um 19:45 Uhr in Hünxe.

Für den VCR unter Leitung von Ernst Stapel traten an: Anja Haltermann, Lisa Haltermann, Julia Knüsting, Pia Liestener, Kim Dowe, Lina Dowe, Christin Meetz, Nora Jeusfeld, Fiona Ilchmann und Vera Kessel

In den zurückliegenden Tagen standen für die Damenmannschaft zwei Spiele in der Landesliga 3 an.


Am Samstag war der Tabellenführer TV Sevelen zu Gast in der Sporthalle am Rathaus. In einem spannenden und umkämpften Spiel mussten sich die Rekener Damen leider mit 1:3 (28:26, 19:25, 27:29, 20:25) geschlagen geben.

Unter der Woche trat man dann zum vom Karnevalswochenende vorverlegten Spiel in Borken gegen den RSV Borken V an. Im ersten Satz war deutlich zu merken, dass ein Großteil der Mannschaft schon 8 Stunden Arbeit in den Knochen stecken hatten. Viele eigene Fehler und Abspracheprobleme in der Annahme sorgten dafür, dass Reken den Satz 23:25 an Borken abgeben musste.
Auch Satz 2 und 3 waren nicht hundertprozentig konsequent gespielt von den Rekener Damen, dennoch konnte man die entscheidenden Punkte machen und die Sätze für sich entscheiden.
Für einen besänftigenden Abschluss sorgte Satz 4 den Reken dank einer tollen Aufschlagserie von Nina mit 25:9 für sich entscheiden konnte.

Es spielten unter der Leitung von Trainer Ernst Stapel: Vera Kessel, Julia Knüsting, Lina Dowe, Kim Dowe, Fiona Ilchmann, Nora Jeusfeld, Anja Haltermann, Lisa Haltermann, Nina Brüggemann, Pia Liestener und Christin Meetz

Nach oben scrollen