Vorstand

Weiter auf Kurs

Weiterhin ungeschlagen ist die 2. Damen-Mannschaft des VC Reken.
Auch die Begegnung gegen den bis dahin verlustpunktfreien SV Werth
wurde gewonnen.
Mit 25:9, 25:21 und 25:11 konnten die Rekenerinnen die Sätze für sich
entscheiden. Die guten Aufschläge, die druckvolleren Angriffsaktionen
und der Wille das Spiel zu gewinnen waren ausschlaggebend für den Sieg.
Es spielten: Anna Lammersmann, Lisa Haltermann, Lynn Kesselmann, Ilka
Bösing, Merle Timmer, Anja Haltemann, Lina Mast, Jule Endejan, Leonie
Korte, Ellen Schlattmann, Elena Tenhagen

Gut aufgehoben

Gut aufgehoben war die U18-Mannschaft in der Oberliga 4. Dort traf
das Team, im Gegensatz zur Kreisliga, auf gleichwertige Gegnerinnen.
In ihren beiden letzten Spielen am 06.12.2015 traten die Rekenerinnen
gegen die Mannschaften TuB Bocholt und TV Gladbeck II an.
Im ersten Spiel gegen Bocholt dominierten die aufschlagstarken TuB-
Spielerinnen die Partie, die mit 25:13 und 25:17 verloren ging.
Die zweite Begegnung gegen den TV Gladbeck II war lange Zeit ausgeglichen, Reken konnte den ersten Satz schließlich wegen seiner
stärkeren Angriffsaktionen mit 25:23 gewinnen und den zweiten Satz
gegen entmutigte Gegnerinnen mit 25:8 für sich entscheiden.
In der Tabelle erreichten die Spielerinnen den 3. Platz von 6 Teams
und nehmen am 10.01.2016 an dem ersten Qualifikationsturnier zur
WVV-Meisterschaft teil.
Es spielten: Anna Lammersmann, Lisa Haltermann, Anja Haltermann,
Nina Brüggemann, Lina Mast, Merle Timmer, Jule Endejan, Leonie Korte

Auf einem guten Weg

An mehreren Terminen war die 2. Damenmannschaft in den letzten Tagen
gefordert.
Im einem Nachholspiel am 28.10. wurde der RC Borken-Hoxfeld 5
mit einem deutlichen 3:0 geschlagen und die Kreisliga Begegnung gegen
den TuB Bocholt 4 ebenfalls mit 3:0 (25:10, 25:15, 25:21) gewonnen.
In beiden Begegnungen setzten sich die Rekener Damen aufgrund ihrer
stärkeren Aufschläge und Angriffe gegen die körperlich unterlegenen
Gegnerinnen durch.
In den Kreispokalspielen am Sonntag, den 25.10 waren in Reken die
Mannschaften aus Stadtlohn und Gescher zu Gast.
Das Spiel gegen DJK-Gescher 2 wurden mit 3:0 (25:23, 25:21, 25:8)
gewonnen, die Begegnung gegen den Kreisligisten TV Gescher ging mit
0:3 (20:25, 16:25, 16:25) verloren. Ursache dafür waren die größere
Schlagkraft der Gegnerinnen beim Aufschlag und Angriff, sowie eine
hohe Eigenfehlerquote auf Rekener Seite.
Bei weiterer Trainingsarbeit an Technik und Präzision, kann das
Team sich noch weiter verbessern und ist eine Teilnahme am Aufstiegs-
turnier am Saisionende realistisch.
Es spielten: Anna Lammersmann, Lisa Haltermann, Lynn Kesselmann,
Elena Drüner, Theresa Breuer, Anja Haltermann, Anna Beßeling, Lina
Mast, Ilka Bösing, Ellen Schlattmann, Jule Endejan, Elena Tenhagen,
Nina Brüggemann, Leonie Korte, Sarah Faltmann

Scroll to Top