Vergangenen Samstag traf die 1.Damenmannschaft in eigener Halle auf den TuS Velen. Dabei musste man auf Kim Dowe und Theresa Holthausen verzichten und konnte einen souveränen 3:0 (25:9  ;  25:14  ;  25:18 ) Sieg verbuchen.

Direkt im erste Satz konnten die Mädchen mit einer Aufgabenserie auf  7:0  davonziehen und kamen auch im weiteren Verlauf des Satzes nicht in Bedrängnis. Mit einer guten Annahme und schönen Angriffsaktionen ging der erste Satz somit mit 25:9 an die Rekenerinnen. Auch im zweiten Satz führten Aufgabenserien, eine gute Abwehrarbeit und ein variabler Angriff zum 25:14 Satzerfolg. Im dritten Satz jedoch kam durch Wechsel Unruhe in das Spiel der Rekenerinnen. Dies führte zu Stellungsfehlern und eine unsichere Annahme, durch die der Gegner leichte Punkte machen konnte. Auch wurden sie leichtsinnig und vergaben einige Punkte. Trotzdem konnten sie mit einem 25:18 den Sack zu machen und somit zwei weitere Punkte auf ihrem Konto verzeichnen. Trainer Erst Stapel bescheinigte seinen Mädels im großen und ganzen eine gute und souveräne Vorstellung und hob die Angabenserien von Zuspielerin Lisa Weichselgärtner hervor, die zu einigen direkten Punkten führten.

100_3515

Im nächsten Spiel am 2. Februar trifft man auf den ärgsten Konkurrenten, den Vfl Ahaus. Das Hinspiel ging mit 3:1 an die Ahauserinnen, weswegen die Rekener Mädels hoffen, dass die Revanche gelingt und sie dem Spitzenreiter zwei Punkte abnehmen können