Niederlagen unterschiedlicher Qualität mußten die U18 und U20
Mannschaften des VC Reken am Wochenende hinnehmen.
Chanchenlos waren die U20-Spielerinnen am Freitag in Spiel gegen den TuS Velen, bei dem es eine deutliche 2:0 (25:19, 25:13) Niederlage
gab, weil im Spiel sowohl die körperliche als auch geistige Beweglichkeit fehlten.
Es spielten: Ilka Bösing, Anja Haltermann, Anna Lammersmann, Leonie
Korte, Ellen Schlattmann, Theresa Breuer, Jule Endejan und Sarah
Faltmann.
Chancen auf den Spielgewinn hatte die U18 Mannschaft am Samstag
gegen den SV Werth, scheiterte aber letzlich an den eigenen Nerven
und der Abwehrstärke des Gegners. Die Begegnung ging mit 1:2 (25:14,
16:25, 14:16) verloren.
Auch in der 2. Begegnung konnten die Rekenerinnen, die im Verlauf
des Spieltages zwei verletzte Spielerinnnen ersetzen mußten und bei
denen nur eine Stellspielerin zur Verfügung stand, lange mithalten,
die Gegnerinnen vom DJK Stadtlohn ab nicht dauerhaft unter Druck
setzten. Die Partie endete mit 0:2 (24:26, 13:25).
Es spielten: Lynn Kesselmann, Anna Beßeling, Nele Faltmann, Jule Endejan, Anja Haltermann, Lina Mast, Lea Röttgers, Nina Brüggemann.

Ihre Chance auf den ersten Spielgewinn konnten die U20-Spielerinnen
am Sonntag nicht nutzen. Die Begegnung gegen den TV Gladbeck II
wurde mit 1:2 (25:22, 12:25, 9:15) verloren. Mit dem letzten 6köpfigen Aufgebot gelang dem VC Reken gegen DJK Datteln eine ehren-
werte 0:2 (21:25, 17:25) Niederlage.
Es spielten: Lisa Haltermann, Anja Haltermann, Theresa Breuer, Anna
Lammersmann, Leonie Korte, Jule Endejan, Elene Tenhagen, Ann-Christin
Schenk, Sarah Faltmann, Ellen Schlattmann