Rekener Herren verlieren Auswärts gegen den VC Marl

Am vergangenen Sonntag spielten die Herren des VC Reken in Marl gegen den VC Marl. Schon im Vorfeld mussten die Rekener sich neu erfinden, da sich Stammzuspieler Nils Korte im Training verletzte.

Der erste Satz war sehr ausgeglichen und die Rekener fanden sich trotz der ungewohnten Umstände gut zurecht. Bei einem Stand von 13:13 im ersten Satz setzen sich die Rekener ab und konnten diesen mit 25:23 gewinnen.
Im dritten Satz gelang es nicht die Eigenfehler wieder abzustellen. Zusätzlich verletzte sich Ersatzsteller Sven Fischer mitten im Satz leicht, was ihn zur Auswechlung zwang. Dies machte es den Rekenern nicht einfacher zurück ins Spiel zu kommen. Die Marler nutzten Ihre Chance und gewannen den dritten Satz relativ deutlich mit 18:25.
Im vierten und leider auch letzten Satz kam man nicht mehr in die Spur zurück. Trotz der Wiedereinwechselung von Sven Fischer waren die Marler schon zu weit davongezogen, um das Spiel noch drehen zu können. Der vierte Satz ging 19:25 für die Marler aus.

Schlussendlich hätten unsere Herren unter anderen Vorbedingungen und ohne die vermeidbaren Eigenfehler definitiv zwei Sätze für sich entscheiden und zwei Punkte auf Ihrem Konto verbuchen können. Dennoch konnte man eine gewisse Anpassungsfähigkeit beweisen, sodass das Spiel, trotz der kurzfristigen Umstellungen, deutlich besser lief als erwartet.

Der nächste Spieltag ist am 06.02 in der heimischen Halle. Wie üblich in dieser Saison bedeutet dies gleich zwei aufeinander folgende Spiele in dieser noch gänzlich ungewohnten Aufstellung.

Gespielt haben an diesem Tag für Reken: Dennis Korte, Sven Fischer, Max Weyh, Benedikt Beeke, Florian Dieckmann, Tekin Erginbas, Gianni Terodde und Andreas Stripling

Scroll to Top