Im Nachholspiel am vergangenen Donnerstag erspielte sich die 2. Damen mit einem 3:0 Erfolg gegen den Raesfelder VG weitere 3 Punkte und kann so den 2. Tabellenplatz sichern.

Wieder einmal war das Spiel der Rekenerinnen durch direkte Punkte aus Aufschlägen und viele eigene Fehler geprägt. So kam es, dass man im 3. Satz gegen den Tabellenvorletzten plötzlich mit 18:24 hinten lag. An diesem Punkt hat Ida Brüggemann Nerven bewiesen und das Team mit ihren Aufgaben zu einem Spielstand von 24:24 geführt. Den schlussendlichen 28:26 Satzgewinn hat die Mannschaft laut Trainer Ernst Stapel auch Dennis Korte zu verdanken, der als Co-Trainer fungierte und Trainer Ernst in den brenzlichen Situationen zum Ende des Satzes zu Auszeiten riet.

Zum Ende der Hinrunde erwarten die Mannschaft jetzt noch zwei harte Gegner. Am 07.12 um 15:00 Uhr wird vor heimischen Publikum gegen den aktuell Tabellendritten DJK Eintracht Stadtlohn gespielt.

Im Neuen Jahr, am 12.01.2020, kommt es dann zum Showdown der Hinrunde. Im Spiel des Tabellenersten gegen den Tabellenzweiten (Stadtlohn kann die Rekenerinnen vor diesem Spieltag nicht mehr von Platz 2 verdrängen) möchte das Team den 2. Tabellenplatz verteidigen und dem SV Werth III die ersten Punkte der Saison entführen.

Es spielten: I. Brüggemann, J. Endejan, L. Mast, A. Lammersmann, E. Schlottbohm, T. Holthausen, J. Looks, N. Jeusfeld, L. Korte, C. Meetz