Am 25.10.2015 hat der VC Reken gegen den SUS Olfen gespielt.
Im ersten Satz spielten beide Mannschaften gleich stark. Die Führung wechselte sich immer ab, siegen konnte schließlich jedoch der VC Reken mit 25:22.
Im Folgenden Satz holten die Rekenerinnen viele schwierige Bälle, machten allerdings auch einige Fehler. Vor allem im Aufschlag, in der Annahme und beim Stellen wurden viele Punkte abgegeben. Trotzdem holten sich die Rekener Volleyballerinnen den Satz mit 25:23.
Im dritten Satz kämpften beide Mannschaften der Bezirksliga um jeden Ball. Doch den Satz gewann der SUS Olfen mit 20:25.
Auch im vierten Satz mussten die Damen aus Reken sich geschlagen geben, nicht aber weil die Gegner zu stark waren, sondern weil man selbst nicht ins Spiel fand und zu viele eigene, leichte Fehler machte (23:25).
Mit viel Ehrgeiz gewann der VC Reken den fünften Satz knapp mit 15:13 und konnte somit das gesamte Spiel mit 3:2 für sich entscheiden.

Die Auswechselbank des VC Reken wurde von Trainer Ernst Stapel gelobt und sehr gut eingesetzt. Er konnte sich darauf verlassen, dass jede Spielerin die eingewechselt wurde, ihr bestes auf dem Spielfeld gibt. Die beste Spielerin des VC Rekens war an diesem Tag Lina Dowe. Mit Ihren sicheren Aufgaben und guten Netzaktionen bewies die Spielerin ihr Können.

Es spielten mit: Nora Jeusfeld, Julia Knüsting, Vera Kessel ©, Ilka Bösing, Theresa Holthausen, Nina Brüggemann, Christin Meetz, Elena Stripling, Andrea Terfloth, Lina Dowe und Johanna Looks
Trainer: Ernst Stapel
Co-Trainer: Sven Fischer