Am Sonntagnachmittag ist unsere 1.Damen gegen den TuB Bocholt aufgelaufen.
Das 1.Spitzenspiel dieser Saison wurde in Bocholt ausgetragen.
Mit Respekt aber viel Freude ging unsere Damen in dieses Match, die sich keinesfalls von Platz 1 verdrängen lassen wollten.
Letztendlich war es ein deutlicher 3:0 Sieg nach 27:25 ; 25:15 ; 25:15 Sätzen, der die Lawine letztendlich ins Rollen brachte.

Die Rekenerinnen hatten nur zu Spielbeginn Schwierigkeiten.
Nach einem 3:9 Rückstand im ersten Satz, indem sie viele eigene Fehler produzierten und Missverständnisse in der Abwehr sich vermehrten, begann die Aufholjagd über ein 15:10 bis zu einem 24:20. In der Endphase kam es wieder zu leichtfertigen Ballverlusten, sodass es letztendlich bei 25:25 zum Show-down kam.
Nach einem Fehler seitens des Schiedsgerichtes, die einen 4-fach Spiel auf Rekener Seite nicht sahen, erhielten wir glücklich den 26. Punkt. Im Anschluss daran machte Kim Dowe durch ein Aufschlag-Ass den letzten Punkt und dieser erste Satz ging nach Reken.

In Satz 2. und 3. zeigte unsere Damen von Beginn an Dominanz und die Sätze wurden souverän und klar gewonnen.
Alle Mannschaftsteile hielten sich an die Anweisungen vom Trainer. Durch gute Angriffsaktionen und einen gut gestellten Block erzielten unsere Mädels viele direkte Punkte.
Auch die Annahme stand stabiler. Ebenso wurden im Laufe des 2. Satzes die Aufschläge besser, die zu Beginn einige Fehler mit sich brachten.
Die gegnerische Annahme wurde geschwächt, sodass oft direkte Punkte erzielt oder das Team aus Bocholt gezwungen wurde leichte Bälle in die Hälfte der Rekenerinnen zu spielen.

Hervorheben möchte Trainer Ernst Stapel die überzeugende Leistung im Angriff von Lina Dowe, Vera Kessel und Christin Meetz. Im Block konnte Nina Brüggemann einige direkte Punkte erzielen.
Sehr zufrieden war der Rekener Trainer mit der Zuspielleistung von Kim Dowe, die ihre Außenangreifer hervorragend einsetzte. Ebenso lobte er die Jugenspielerinnen Lisa und Anja Haltermann, die ihre Kurzeinsätze gut machten und Stabilität in das teilweise unruhige Spiel der 1.Damen  brachten.
Einige Defizite sieht Ernst Stapel jedoch noch im Mittelblock, da dort zu wenige direkte Punkte im Angriff erreicht wurden.

Alles im Allen war es ein gelungener Sonntagnachmittag und ein überragender Sieg gegen den Tabellen 2. TuB Bocholt.

 

Für den VCR aufgelaufen sind:
Vera Kessel, Nina Brüggemann, Lina Dowe, Christin Meetz, Lisa Haltermann, Elena Stripling, Andrea Terfloth, Anja Haltermann und Kim Dowe

Sowie

Trainer Ernst Stapel und Co-Trainer Sven Fischer