Am letzten Sonntag konnten die U18 Mädchen den guten Saisonstart nicht fortsetzen.

Mit einem stark dezimierten Kader sind sie zu den ersten Rückrundenspiel nach Lippramsdorf gereist.

Im ersten Spiel begann man sehr unkonzentriert und mit vielen leichten Fehlern. Dem Tabellenführer Lippramsdorf wurden die Punkte überlassen.

Im zweiten wäre ein Sieg gegen Herten Langenbochum möglich gewesen, wenn nur etwas von der Lockerheit des ersten Satzes übrig geblieben wäre.  Nach einem 25:15 kam von der  Gegenseite vor allem eine Aufgabespielerinnen mit hammermäßigen Aufgabenserien voll zum Zug und holte sich dadurch ca 20 Punkte in zwei Sätzen. So kann man den zweiten und dritten Satz nur nachtrauern.

Lob und Annerkennung den beiden Spielerinnenvon der U16, Lynn Keßelmann und Lisa Haltermann die  mit guten Leistungen ausgeholfen.