10 Siege aus 10 Spielen lautet die Bilanz der Herren in dieser Saison. Die Meisterschaft konnte schon am vorletzten Spieltag der Saison gesichert werden, sodass man relativ entspannt in das letzte Spiel der Saison starten konnte. Aus diversen Gründen standen nur 6 Spieler für die Partie gegen den TuB Bocholt zur Verfügung, was in dieser Saison jedoch nichts Ungewöhnliches war.
Die Rekener Herren starteten nervös in den ersten Satz und lagen schnell 5:10 zurück, was dazu führte, dass man sich zum wiederholten Male in dieser Saison herankämpfen musste. Begünstigt durch eine schwache Defensivleistung und dem daraus folgenden unsauberen Zuspiel bei den Gästen, sowie einer deutlichen Leistungssteigerung unserer Herren, konnte man beim Stand von 16:16 ausgleichen. Eigenfehler wurden größtenteils vermieden und die gestellten Bälle wieder besser verwertet. So stand es am Ende des ersten Satzes im Endeffekt doch verdient 25:19 für Reken.
Der zweite Satz begann wie der Erste endete. Unsere Herren zeigten warum sie verdient in die Landesliga aufsteigen werden: Kampf, unbedingter Wille, schöne Angriffe, starke Abwehr und sehr viel Spaß am Volleyball. Man überrannte den Gegner zu Beginn gerade zu und führte sehr schnell mit 10:4. Dieser Vorsprung konnte bis zum 22:11 sogar noch ausgebaut werden. So konsequent sie bis hierhin auch gespielt haben, ließen die Rekener den Gegner wieder rankommen und schenkten unnötige Bälle her. Den Satz konnte man am Ende wenig glorreich mit 25:19 gewinnen.
Im dritten und auch letzten Satz schien Bocholt komplett von der Rolle gewesen zu sein. Ohne jegliche Gegenwehr konnten unsere Herren Punkt für Punkt machen. Beim Stand von 12:4 schien der Gegner auch schon mit dem Spiel abgeschlossen zu haben, anders kann man sich die Leistung zum Ende hin nicht erklären. Ohne große Probleme kamen unsere Herren, über ein 20:7, am Ende zu einem deutlichen 25:11 Satzgewinn.
Mit diesem Sieg beendeten die Rekener Herren eine nahezu perfekte Saison. Trotz aller Widrigkeiten mit der sich die Mannschaft diese Saison konfrontiert sah, schaffte sie es, mit Kampf und einer wahnsinnigen Mannschaftsleistung, immer wieder tolle Erfolge einzufahren und schließlich in die Landesliga aufzusteigen. Nun wird man sich jedoch erst einmal eine Pause gönnen, diverse Verletzungen auskurieren und entspannteres Training machen.
Für die nächste Saison werden auch jetzt schon interessierte Spieler gesucht, welche gerne jederzeit zum Training kommen können. Der offizielle Start in die neue Saison ist für den 22.05.2018 geplant.
Am letzten Spieltag der Saison nahmen teil: Dominik Kremer, Nils Korte, Andreas Stripling, Johann Becher, Fabian Pellmann und Dennis Korte

Im Anschluss an das recht kurze Spiel arrangierte man noch einen kurzen Satz mit gemischten Teams zwischen Reken und Bocholt. Neben dem teilweise großen, amüsanten Chaos durch vollkommen durcheinandergewürfelte Teams ergab sich so auch ein wenig Smalltalk und die Chance die Spielweise anderer Teams am eigenen Leib zu erfahren.
Der Abend ließ man abschließend zusammen mit dem Gegner bei ein paar Kaltgetränken ausklingen.