Erstmalig mit den Mittelangreifern Gianni Terodde und Martin Höing hatten die Herren des VC Reken einen guten Start in die Begegnung mit dem TuS 09 Erkenschwick, und mussten sich im 1. Satz nur knapp mit 26:24 geschlagen geben.

Auch im 2. Satz gab es eine Auseinandersetzung auf Augenhöhe, bei der die fehlende Konstanz in der Annahme den Ausschlag für den 25:21 Satzgewinn für den Gegner gab.

Im 3.Satz kam es zu einem Leistungseinbruch in der Annahme und im Angriff, der im deutlichen 12:25 Satzverlust mündete.

Bis zum nächsten Spiel am 16.11. gegen die Raesfelder VG sollte es im Training gelingen, die Annahme zu stabilisieren und die Durchschlagkraft im Angriff zu verbessern.