Am Sonntag den 27.11. fand für unsere 1.Herren der Einzelspielabend auswärts gegen die Herren des TuB Bocholt IV statt.

Die deutlich jüngere Mannschaft des Gegners schien in der Dynamik leicht überlegen, jedoch fehlte es ihnen noch an Spielerfahrung und der nötigen inneren Ruhe.

Der erste Satz ging daher unspektakulär und deutlich mit 25:14 an Reken. Im zweiten Satz lief es jedoch wie vom Trainer erwartet eher holprig an. Die Konzentration schwankte wieder einmal zu stark und auch von offensichtlichen Fehlentscheidungen des Schiedsgerichts ließ man sich etwas aus der Bahn werfen. Dieser Satz ging knapp mit 23:25 an den Gegner.

Im dritten Satz fing man sich wieder. Es wurde stabil gespielt und jede erdenkliche Strategie ausgenutzt. Zwischenzeitlich, zur Überraschung der Gegner, wurde der Steller spontan zum Angreifer, Spieler wurden nur für kurze, gezielte Einsätze ins Spiel gebracht und man stellte sich immer auf die Situation und dementsprechend nötige Aktion ein. Somit wurde der Satz mit 25:21 für Reken entschieden.

Dennoch war der Gegner nicht zu unterschätzen. Im vierten Satz lag man zu Beginn zurück und lieferte sich nach einer Aufholjagd ein Spiel auf Augenhöhe bis zum Ende. Erstaunlich lange Ballwechsel mit teils sehr ansehnlichen Aktionen beider Teams durchzogen das Spiel. Bis zum Schluss schien es keiner Mannschaft möglich, die Oberhand zu erlangen. Letztlich konnten unsere Rekener Herren diesen Satz jedoch mit 28:26 für sich entscheiden. Nun steht man, zumindest für diese Woche, an der Spitze der Tabelle und konnte den Vorsprung auf die nachfolgende Mannschaft ausbauen.

Sehr positiv für den weiteren Verlauf der Saison stellte sich in diesem Spiel auch das Comeback von Mittelangreifer Dennis Korte, der zwar nur kurze Einsätze hatte, jedoch zeigte, dass es gesundheitlich bergauf geht, dar.

Für Reken angereist sind:

Lukas Roß, Nils Korte, Dominik Kremer, Simon Humberg, Dennis Korte, Markus Schöttler, Andreas Stripling, Sven Fischer, Johann Becher und Trainer Florian Hollermann.