Im Spiel gegen den Tabellendritten DJK Adler Buldern zeigten die Damen des VCR ihre Bestform.

Nach einem 0:7 Rückstand im ersten Satz nutzte Trainer Ernst Stapel die Auszeit für eine „Standpauke“ und konnte so eine peinliche Niederlage verhindern (siehe Hinspiel). Die 1. Damen kämpfte sich fortan zurück ins Spiel. Über einen Spielstand von 8:9 und 20:20 ging dieser Satz mit 25:22 verdienterweise an die Rekenerinnen.

In Satz 2 und 3 nutzen die Mädels des VC ihre Stärken von Anfang bis Ende, sodass der 3:0 Sieg mit 25:10 und 25:9 perfekt gemacht wurde. Wenige eigene Fehler, starke Angriffe und ein präzises Zuspiel erbrachten in diesen Sätzen die ausschlaggebenden Punkte.

Trainer Ernst Stapel ist stolz auf seine Mädels. Besonders loben will er Kim D., die ein super Zuspiel zeigte, Julia K., die durch eine starke Aufgabenserie für Sicherheit und enormen Punktevorsprung sorgte und Vera K., die nicht nur im Angriff viele direkte Punkte machte, sondern auch als Kapitänin das Team im ersten Satz weiter ermutigte, nicht aufzugeben.

In diesem Spiel ist jedoch nicht die Einzelleistung jedes Spielers hervor zu heben, sondern vor allem die gesamte Mannschaftsleistung.

Für den VC Reken spielten: Vera Kessel, Julia Knüsting, Christin Meetz, Nina Brüggemann, Lina Dowe, Elena Stripling, Lisa Haltermann, Andrea Terfloth, Nora Jeusfeld und Kim Dowe

 

16667821_1278325785595014_1047808434_o 16735370_1278326202261639_334242347_o