Am vergangenen Samstag traten die beiden Herrenmannschaften des Volleyballkreises Borken, nämlich der VC Reken und die Raesfelder VG gegeneinander an.

Die Rekener spielten gut, ließen sich aber den ersten Satz trotz einer 20:16 Führung, nach einer Schwächephase in der Annahme, noch abnehmen.
Im zweiten Durchgang deutete sich nach dem 25:18 Satzgewinn der Raesfelder eine klare Niederlage an. In den beiden Folgesätzen spielten die Rekener Herren wie befreit auf und konnten die gegnerischen Angriffe mit ihren gutem Block immer wieder stoppen.
Im Entscheidungssatz fehlte dem VC die nötige Konzentration und Präzision in seinen Aktionen, um den Satz für sich zu entscheiden, der mit 15:11 an die Raesfelder VG ging.

Mit einem Punkt für die beiden gewonnenen Sätze belohnten sich die Rekener selbst für ein ansprechendes und spannendes Spiel.