Mit einer Rumpftruppe (Nils: http://www.mydict.com/Wort/Rumpftruppe/) 😉 ging es am Samstag am vorletzten Spieltag zum Tabellennachbarn aus Mesum. Sollte Reken hier gewinnen, wären sie vom 3. Tabellenplatz nicht mehr zu verdrängen.

Auf viele Spieler musste die Mannschaft verzichten, die aus verschiedensten Gründen nicht zum Auswärtsspieltag mitfahren konnten. Somit galt es zu improvisieren. Trainer Florian spielte im 1. Satz als Außenangreifer, um ab dem 2. Satz dem etatmäßigen Libero Gianni Platz zu machen.

Insgesamt fuhren 7 Spieler mit (mit Trainer 8). Trotz der schlechten Voraussetzungen ein großes Lob an die Mannschaft, denn die taktischen Vorgaben wurden exzellent diesen zum Trotz umgesetzt.

Am Ende stand es in fremder Halle 3-0 (25:21, 25:21, 25:17) und man hatte insbesondere den starken gegnerischen Angriff zu fast jedem Zeitpunkt im Griff.

Einzige Kritikpunkte waren die Verwertung von „Dankebällen“, aber da wir improvisieren mussten, hielt sich der Ärger in Grenzen. Aufschläge waren etwas sicherer als zuletzt, aber noch nicht zufriedenstellend.

Insgesamt aber ein erfreuliches Wochenende für die Herren, die sich mit diesem Ergebnis den 3. Tabellenplatz nicht mehr nehmen lassen.

Am Freitag, 11.03., findet ab 20 Uhr in eigener Halle der letzte Spieltag gegen USC Münster II statt. Hier darf dann viel ausprobiert werden, für beide Mannschaften geht es um nichts mehr.

Alle Beteiligten des Spieltags auf einen Blick:

Nils Korte (Dia/Zuspiel), Markus Janke (Dia/Zuspiel), Andreas Stripling (Mitte), Dennis Korte (Mitte), Gianni Terodde (Außen), Dominik Kremer (Außen), Mudasir Hussain Asadkhel (Libero), Florian Hollermann (Trainer/Außen)