VC Reken – VC Bottrop 2:3 (23:25, 17:25, 25:22, 25:11, 15:17)

Am Samstag Nachmittag haben sich Spass und Frust im Minutentakt die Hände gereicht.

Sehr stark begonnen und nach einer Führung von 20 zu 8 konnte der Satz nicht nach Hause gebracht werden.

Im zweiten Satz wurde nur wenig umgestellt, da es ja auch im ersten Satz sehr gute Phasen gab. Das war auch so bis zum Ende, dann brach alles wieder zusammen und Bottrop erzielte sieben Punkte in Serie.

Im dritten Satz dann die Wende. Wir spielten stabil und konnten immer mehr Bälle abblocken. Daraufhin wurden auch die Angaben sicherer gemacht, damit drüben die Fehler entstanden.

Bester Aufgabespieler wurde am heutigen Tag Sven Fischer

Der Satz beflügelte uns regelrecht und wir spielten den vierten nun bis zum Ende gandenlos den Gegner aus, der dann nur 11 Punkte erzielte.

In der Annahme und Hoffnung nun die Bottroper gebrochen zu haben unterliefen gleich zu Beginn leichte Fehler im fünften Satz und es wurde schwer gearbeitet bis zum Ende asuzugleichen. Nach einem Matchball für uns, wurden allerdings dann doch drei leichte Fehler verursacht die dann zum Sieg für Bottrop führte.

Ein Punkt und eine Menge Spass gab es trotzdem. Auch ein Lob an alle Rekener Spieler, die heute vollständig anwesend waren, zumindestens  beim Spiel!