Nach ihrer besten Saisonleistung belohnte sich der VC Reken mit dem 2. Sieg in dieser Spielzeit selbst für seine Trainingsarbeit.

Mit druckvollen Aufschlägen, einer starken Annahme und dem variablen Stellspiel gelang es den Rekenern, die beiden ersten Sätze mühelos mit 25:12 und 25:18 zu gewinnen. Dem dritten Durchgang dagegen holte sich Coesfeld und profitierte dabei von der eigenen starken Feldabwehr und der hohen Eigenfehlerquote auf Rekener Seite. Der vierte Satz verlief ausgeglichen. Am Ende gaben die starke Annahmeleistung von Libero Alexander Kerkenhoff und die überragende Angriffsleistung von Nils Korte den Ausschlag für den 25:23 Satzgewinn.

Am Samstag, den 15.12.2012 treffen die Herren des VCR zu Beginn der Rückrunde erneut auf die Coesfelder Mannschaft. Sollten die Rekener erneut ihr Leistungsvermögen abrufen, ist ein erneuter Punktgewinn möglich.