Am Samstag machten sich unsere Herren in aller Frühe auf den Weg nach Osnabrück. Ziel war der Jump ’n‘ Smash Cup des VC Osnabrück, welcher als Vorbereitungsturnier dienen sollte. Mit einem sehr kleinen Kader von nur 7 Spielern musste man die Reise antreten.

Es standen 3 Spiele mit je 3 Sätzen auf dem Spielplan. Zu Beginn ging traf man auf die Herren des GFL Hannover, die ebenfalls in der Bezirksliga antreten. Das Spiel gegen die Hannoveraner war von Beginn an eines auf Augenhöhe. Den ersten Satz konnten unsere Herren noch knapp für sich entscheiden. Die beiden folgenden Sätze wurden denkbar knapp verloren, was der Unkonzentriertheit in der Abwehr geschuldet war.
Etwas enttäuscht musste man den Blick jedoch wieder nach vorne richten, denn im Anschluss stand direkt das nächste Spiel gegen die Gastgeber, dem VC Osnabrück, an. Wie sich im ersten Spiel der Osnabrücker schon andeutete schienen sie an diesem Tag der Favorit auf den Gesamtsieg zu sein. Das erste Spiel schon wieder abgehakt starteten unsere Herren motiviert in ihr zweites Spiel. Der Beginn war zwar etwas nervös und man hatte schnell einen kleinen Rückstand, den man im Verlauf des Satzes jedoch aufholen konnte. Bis zum Ende des Satzes konnte das Spiel ausgeglichen gestaltet werden, man musste sich am Ende dann jedoch geschlagen geben. Ab dem zweiten Satz haben Nils K. und Fabian P. ihre Positionen getauscht, sodass Fabian P. von nun an der Zuspieler war und Nils K. über die Diagonale angreifen konnte. Dieser Wechsel brachte zwar eine andere Spielweise mit sich, jedoch tat das der Leistung der Mannschaft keinen Abbruch. Die beiden folgenden Sätze wurden zwar dennoch verloren, jedoch musste man, auf Grund der knappen Ergebnisse, nicht unglücklich sein. Einen faden Beigeschmack hatte der Sieg der Osnabrücker, auf Grund des teilweisen übertriebenen Ehrgeizes und den verbalen Nickeligkeiten unseren Neuzugängen gegenüber, trotzdem.
Nach einer längeren Pause, die vielleicht auch ein wenig zu lange war, stand das letzte Spiel gegen den TV Jahn Rheine an. Von den bisher gezeigten Leistungen her sollten die Herren aus Rheine eigentlich ein machbarer Gegner sein. Leider kam es in den drei Sätzen komplett anders. Unsere Herren schienen ausgelaugt. Die Annahme und Abwehr war wie das ganze Turnier schon eine Katastrophe, das Zuspiel konnte dementsprechend auch nicht viel Verwertbares daraus machen und die wenigen Bälle wurden vorne dann auch noch verschlagen. Glücklicherweise waren die Ergebnisse der drei Sätze am Ende nicht so eindeutig wie man nun annehmen könnte, trotzdem hat es im letzten Spiel einfach nicht gereicht.

Am Ende des Tages landete man verdientermaßen auf dem vierten Platz. Das ist jedoch kein Grund um die kommende Saison schon abzuschreiben. Dieses Turnier war als reines Vorbereitungsturnier gedacht und als solches wurde es auch genutzt. Von den 7 Spielern waren 3 Neuzugänge, welche, bis auf das Freundschaftsspiel gegen Blau-Weiß Aasee, noch keinerlei Wettkampferfahrung haben. Dementsprechend waren sie auch etwas nervös und machten so ein paar Fehler, die man ihnen zugestehen muss, denn wie jeder weiß lernt man nur aus eben diesen. Loben muss man die drei auf jeden Fall! Alle haben sich schon während des Turniers, als die erste Nervosität abgelegt war, merkbar gesteigert. Jens H. hatte in der Mitte einiges zu tun und hat sich wacker geschlagen. Er konnte einige Punkte durch sehr gute Blöcke und auch, zugegebenermaßen, unkonventionelle Angriffe machen. Sahid, der über Außen angegriffen hat, konnte sich immer wieder gegen den Block durchsetzen und gute Punkte machen. Auch im eigenen Block konnte er dem Gegner immer wieder Probleme bereiten. Zu guter Letzt noch Fabian P. der Zuspiel sowie Diagonal gespielt hat. Anfangs noch etwas fehlerbehaftet, kam gegen Ende immer mehr Konstanz in sein Zuspiel, was ihn auf jeden Fall zu einer Alternative auf der Position des Zuspielers macht. Man kann gespannt sein wie sich unsere Herren, wenn man in voller Besatzung antreten kann, in der Saison schlagen werden. Der Teamgeist passt jedenfalls schon. Fehlen nur noch die Resultate.

Gespielt haben an diesem Tag: Nils Korte (Zuspiel/Diagonal), Fabian Pellmann (Diagonal/Zuspiel), Dominik Kremer (Außen), Sven Fischer (Außen/Mitte), Sahid (Außen), Jens Hösl (Mitte) und Dennis Korte (Mitte)

Samstag, 26.08.2017
Herren beim Jump ’n Smash in Osnabrück