Nach einem schwachen Start am ersten Spieltag hatte die neuformierte Damen III Mannschaft am zweiten Spieltag den ersten Erfolg verbuchen können. Das Training und die Spielumstellung der Mannschaft, durch deren Trainer Jan Kleij, hatte erkennbare Verbesserungen gezeigt. Der erste Satz ging zwar an den TuB Bocholt IV, aber der VCR konnte trotz noch vieler Unstimmigkeiten und auch Schwächen, z.B. in der Ballannahme, die nächsten Sätze und das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Nach jedem Satzgewinn wurden die Damen aus Reken immer selbstbewusster und konnten durch Aufschlagserien und teils mutigen Einzeleinsätzen und wachsamen Ballrettungen den Erfolg für sich verbuchen.

Es gibt für den Trainer und die Mannschaft noch viel zu tun, um an dem Erfolg anknüpfen zu können, doch man konnte im Spiel erkennen, dass die Mannschaft zusammenwächst und die Richtung zu stimmen scheint.

Für den VCR spielten: Ann-Christin Schenk, Claudia Radke, Julia Schulze Tenbohlen, Laura Paprotny, Linda Althe , Meike Hüppe, Nele Faltmann, Nina Folgmann, Nina Sprave, Theresa Heiming