Am Sonntag den 10.11.2017 traf die Mannschaft von Trainer Ernst Stapel auf die Damen vom TuB Bocholt.
Da TuB Bocholt sich auf dem dritten Platz der Tabelle befand, war auch dem Tabellen ersten aus Reken klar, dass dies kein einfaches Spiel werden wird.
Der erste Satz war aus Sicht der Spielerinnen aus Reken die reinste Katastrophe. Man fand nicht ins Spiel und konnte keinen Angriff auf den Boden bringen. Selbst eigentlich sichere Punkte wurden an die Bocholter abgegeben. Der Satz ging deutlich an die Damen des TuB Bocholt (10:25).
Beim Seitenwechsel war ganz klar, der Satz muss vergessen werden. Auch Trainier Ernst Stapel riet seiner Mannschaft zu einem Neuanfang. Im zweiten Satz spielte man auf Augenhöhe und jeder Punkt musste hart erkämpft werden. Die letzten beiden Punkte gingen jedoch an die Rekenerinnen und man konnte den Satz für sich entscheiden (25:23). Auch der dritte Satz war eng und hart umkämpft. Trotz dem Rückstand von 21:23 am Ende des Satzes wurde um jeden Ball gekämpft, sodass auch dieser Satz glücklicherweise an die Damen aus Reken ging (26:24). Im vierten Satz schien dann alles klar. Den Damen aus Bocholt schenkte man keinen Punkt und hatte die Mannschaft im Griff. TuB Bocholt spielte nur noch mit wenig Druck und ließ den Damen aus Reken viel Platz für schlaue Punkte. Souverän konnten die Damen aus Reken den Satz 25:08 gewinnen.
Ein Spiel, in dem die Rekenerinnen häufig unter ihren Möglichkeiten blieben, dennoch glücklich mit drei Punkten aus der Halle gingen.

Zum Ende der Hinrunde liegt die erste Damenmannschaft nun mit einem Punkt Vorsprung auf dem ersten Tabellenplatz und sichert sich somit die Herbstmeisterschaft.

Unter der Leitung von Trainier Ernst Stapel traten für den VC Reken an: .
Vera Kessel, Julia Knüsting, Nina Brüggemann, Ida Brüggemann, Andrea Terfloth, Lisa Haltermann, Nele Faltmann, Kim Dowe und Lina Dowe