Im heimischen, prall gefüllten Volleydrom sahen die begeisterten Zuschauer das Spitzenspiel VC Reken – TV Emsdetten II. Ein Spiel komplett auf Augenhöhe und auf hohem Niveau, an Spannung kaum zu übertreffen…

OK, Spaß beiseite, die Verhältnisse waren im Vorfeld bereits geklärt, der Gegner sitzt am Tabellenende der Bezirksliga 13 fest, während wir trotz der knappen Niederlage gegen Tabellenführer TV Epe (1-3) nach wie vor um den Aufstieg mitspielen dürfen. Erfreulicherweise machten wir kaum Fehler, lediglich im ersten Satz waren hier und da leichte Fehler im Block zu erkennen, welche aber nach der ersten Auszeit bereinigt worden waren. Maßgabe vor dem Spiel war es, im Angriff mit etwas Risiko zu spielen, Eigenfehler tunlichst zu vermeiden und zumindest einen Satz einstellig nach Hause zu bringen. Alle 3 Vorgaben wurden in die Tat umgesetzt. Es wurden teils ansehnliche Kombinationen gespielt, Eigenfehler waren auf ein Minimum reduziert und der letzte Satz ging einstellig an uns.

VC Reken – TV Emsdetten II 3:0 (25-10, 25-16, 25-8)

Alle Teilnehmer auf einen Blick:

Markus Janke (Zuspiel), Nils Korte (Dia), Dennis Korte (Mitte), Andreas Stripling (Mitte), Dominik Kremer (Außen), Sven Fischer (Außen), Lukas Ross (ausnahmsweise Außen), Gianni Terodde (Libera), Mudassir Hussain Asadkhel (Libero), Hubert Espendiller (Trainer), Florian Hollermann (Co-Trainer)

Tschau mit V