An diesem Wochenende hatten die Rekener Volleyballer ein straffes Programm vor sich gehabt. Nachdem am Freitag die Damen und Herren noch normal trainierten, bat Ernst Stapel am Samstag seine Damen zum Extratraining in die Halle und die Herren hielten ein kleines Turnier ab, um sich für die Rückrunde wieder einzuspielen. Während die Damen fleißig ihre Übungen machten, traten die Herren gegen die aus Neuss angereisten Gäste (2 Mannschaften) in kurzen Spielen (2 Gewinnsätze pro Spiel) an. Nach 6 spannenden und zum Ende hin auch anstrengenden Spielen, in denen allen Spielern viel Einsatzzeit gegeben werden konnte, ließ man den Abend noch gemeinsam bei ein paar Bierchen ausklingen.

Am Sonntag ging das volleyballreiche Wochenende für die Herren weiter. Es stand der Auftakt zur Rückrunden auf dem Programm. Zu Gast war der VC Bottrop 90 II, welcher momentan letztplatzierter ist. Man konnte von einem schnellen leichten Spiel für unsere Herren ausgehen.

Der Muskelkater vom Vortag war schnell vergessen, als man mit dem ersten Satz begann. Begonnen wurde mit der stärksten Aufstellung, denn man wollte den Gegner auf keinen Fall unterschätzen. Nachdem sehr schnell ein sehr komfortabler Vorsprung rausgespielt wurde, konnte man den Spielern die sonst weniger Einsatzzeit bekommen, ebendiese geben. Der erste Satz konnte mit 25:13 deutlich gewonnen werden.
In den zweiten Satz startete man mit einer stark geänderten Aufstellung und gab nun allen Spielern, die vorher noch auf der Bank saßen, die Möglichkeit Erfahrung auf dem Feld zu sammeln. Leider agierte man doch etwas nervös und machte Fehler, die der Gegner glücklicherweise nicht immer ausnutzen konnte. Trotzdem war es kein schön anzusehender Satz. Großes Pech hatte Jens H., der bei einer Netzaktion mit dem rechten Fuß umknickte und sofort ausgewechselt werden musste. Bis dahin hatte er eine sehr gute Leistung gezeigt. Am Ende ging der Satz unspektakulär mit 25:19 an die Rekener.
Zum dritten Satz hin wollte man wieder mit einer etwas stärkeren und auch eingespielteren Aufstellung starten. Es gab im Angriff sehr schöne Kombinationen und auch tolle Abschlüsse. Man ließ den Bottropern keine Chance. Dies spiegelte sich auch schnell am Spielstand wieder. Als der Vorsprung wieder große genug war, wechselte man erneut gut durch und ermöglichte allen viel Spielzeit. Der Satz ging im Endeffekt verdient mit 25:14 an unsere Herren.
Nach einer doch recht kurzen Partie (49 Minuten), spielten beide Mannschaften noch 2 Sätze zum Spaß was den Bottropern, die nicht viel trainieren können, sehr entgegen kam.
Die Tabelle liest sich mit 6 Siegen aus 6 Spielen und 6 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten aus Gelsenkirchen (jedoch auch mit einem Spiel weniger) momentan auch sehr gut.
Wer Lust hat die Herren einmal anzufeuern darf dies gerne tun. Am 21. Januar wird es zu einem Auswärtspiel nach Raesfeld gehen. Anpfiff ist 11 Uhr. Darauf die Woche, am 27. Januar um 15 Uhr, spielen die Herren wieder zuhause vor heimischer Kulisse. Gegner wird an diesem Tag der BF Volley Münster sein.
Zu guter Letzt wollen wir Elena, Lina und Vera dafür danken, dass sie spontan noch das Schiedsrichtern und Anschreiben übernommen haben. Außerdem haben wir uns sehr über unseren Gastspieler Lukas Roß gefreut, der leider bedingt durch sein Studium, normalerweise nicht für unsere Herren antreten kann.
Dem Jens wünschen wir natürlich gute Besserung und eine baldige Genesung.
Für den VC Reken aufgelaufen sind: Markus Schöttler, Nils Korte, Dominik Kremer, Andreas Stripling, Sven Fischer, Jens Hösl, Fabian Pellmann, Johann Becher, Lukas Roß und Dennis Korte.