Am vergangenen Samstag konnte unsere Spielgemeinschaft Reken/Gladbeck gegen die Spielgemeinschaft aus Baerl/ Kamp Lintfort den nächsten Sieg feiern.

Nach einen Sieg sah es jedoch zunächst nicht aus. Zwar war die Leistung aller Spieler nicht schlecht, aber durch falsche Entscheidungen und einem guten Aufschlag und Angriff der Gegner musste sich die SG in den ersten beiden Sätzen knapp geschlagen geben. 

Zu Beginn des dritten Satzes musste Trainer E. Stapel aufgrund einer Verletzung auf N. Brüggemann verzichten, die bis dahin eine sehr gute Leistung zeigte. Trotz dieser Personalsituation und aufgrund einer weiteren Umstellung in der Aufstellung, konnten die Damen sich in das Spiel zurück kämpfen. Endlich passte die Einstellung, man hatte wieder Spaß am Spiel und es fand deutlich mehr Bewegung auf dem Feld statt. 

Egal ob auf oder neben dem Feld, die Stimmung passte und so wuchs die Motivation das Spiel noch zu drehen. Neben einer guten Blockarbeit konnte besonders J. Knüsting mit ihrer Leistung als Libera überzeugen. Durch ihr gutes Annahme- und Abwehrverhalten konnten die Damen genügend Punkte für sich entscheiden, um das Spiel am Ende mit 3:2 Sätzen zu gewinnen (23:25/ 18:25/ 25:17/ 25:22/ 15:11).

Das nächste Spiel findet am Montag den 03.02.2020 um 19:00 Uhr in der Doppelsporthalle in Burlo statt. 

Für die SG spielten unter der Leitung von Trainer E. Stapel und Co Trainerin K. Kiewitter: 

A. Terfloth, N. Brüggemann, I. Brüggemann, A. Haltermann, L. Haltermann, L. Bolle, J. Knüsting, V. Kessel, K. Dowe und L. Dowe