Gegen den Tabellenführer TuS 09 Erkenschwick hatten die Herren des VC Reken am vergangenen Wochenende keine Chance. Im ersten Satz kamen die Rekener mit 14:25 arg unter die Räder. Die beiden Folgesätze konnten mit 19:25 und 22:25 offener gestaltet werden. Den Spielern des VC Reken gelang es diesmal nur selten, den Gegner mit den Aufschlägen unter Druck zu setzen und sie hatten selbst Schwierigkeiten, die Bälle präsise zum Zuspieler zu bringen.
Eine zu hohe Eigenfehlterquote und die gute Blockpositionierung der Erkenschicker führten zur gerechtfertigenten 0:3 Niederlage.

Im Heimspiel am kommenden Samstag um 15.00 Uhr bietet sich allerdings gegen die Raesfelder VG die Gelegenheit das Punktekonto aufzubessern.