VC Reken – TUS 09 Erkenschwick 3:2

25:21, 9:25, 25:22, 19:25; 15:13

Mit nur sechs Spielern angereist und jeder mit Blessuren standen die Vorzeichen schon schlecht. Der Gegner war aber noch schwächer und am Ende hatten wir die Nase vorn.
Ohne viel Mühe viel uns der Erste Satz zu. Im zweiten dann ein absolutes Tief wo nichts gelang und wir die Erkenschwicker gewähren ließen.
Umstellmöglichkeiten waren ja sehr begrenzt und somit konnten wir nur mit der eigenen guten Moral uns wieder ins Spiel bringen.
Dies gelang ein zweites mal im fünften Satz als die Partie beim Wechsel der Seiten mit 3:8 Spielstand schon das Spiel als verloren schien.
Punkt für Punkt wurde aufgeholt und am Ende resignierten die Erkenschwicker.
Der Erste Matchball wurde diesmal verwertet.

 

Da machte es auch nicht mehr viel aus das die Trikots nicht mal pünktlich kamen, sondern abgeholt werden mussten.

Dabei waren: M. Janke, S. Fischer, N. Korte, D. Kremer, L. Schulze Hobeling, H. Espendiller

Hubert Espendiller