Souverän und glanzlos löste der VC Reken am Wochenende die Aufgabe gegen den Tabellenletzten der Bezirksliga 13. Nach gerade einmal 1:05 Stunden stand das sehr deutliche Ergebnis von 3:0 (25-7, 25-7, 25-8) fest. Vorgabe vor dem Spiel war es, Eigenfehler zu vermeiden und nicht zu viel zu experimentieren und vor allem, wach zu bleiben. Im Großen und Ganzen gelang dies auch, lediglich der eigene Aufschlag bleibt das Problem bei den Herren. Von insgesamt 22 Punkten, die der VC zuließ waren 12 bedingt durch den eigenen Aufschlag.

Gefreut hat sich die Mannschaft über den Überraschungsgast Simon Humberg, welcher das Team von der Seitenlinie anfeuerte.

Beteiligte auf einen Blick:

Nils Korte (Zuspiel), Alex Kerkenhoff (Dia), Andreas Stripling (Mitte, Zuspiel), Dennis Korte (Mitte), Lukas Ross (Mitte), Dominik Kremer (Außen), Sven Fischer (Außen), Mudasir Hussain Asadkhel (Libero), Gianni Terodde (Libero), Simon Humberg (moralische Unterstützung), Florian Hollermann (Trainer).