Im Rahmen der Vorbereitung, auf die am 19. September startende Saison, ist die Erstgarnitur der Rekener Damen am Samstag den 15.08 zum 13. Adler Volleyball Cup nach Buldern gefahren.
Angemeldet für dieses Turnier waren:

(Landesliga)
Blau weiß Aasee IV
TV Emsdetten

(Bezirksliga)
DjK Stadtlohn
SG Coesfeld II
DJK Adler Buldern I
DJK Adler Buldern II
DJK E. Datteln I
DJK. E. Datteln II
USC Münster
RC Borken-Hoxfeld
VC Herten-LangenBochum
VC Reken

Die 12 Mannschaften wurden in 4 Gruppen aufgeteilt.
In der Gruppenphase spielte man mit zwei Gewinnsätzen bis 15, danach ging es in die Endrunden. Die jeweiligen 1 aus jeder Gruppe spielten um Platz 1-4, die 2ten um Platz 5-8 und die 3ten um die Plätze 9-12.

Die Rekenerinnen hatten eine einfache Gruppe mit Stadtlohn und Herten-Langenbochum erwischt.
Da Herten- Langenbochum gar nicht erst angetreten ist, musste sich die 1 Damen nur noch gegen Stadtlohn beweisen.
Damit aber trotzdem 3 Spiele in der Gruppenphase gespielt wurden, entschloss man sich eine Mixed Mannschaft aus Spielern des Djk Stadtlohn und des VC Reken antreten zu lassen, die aber nach der Gruppenphase natürlich aufgehoben wurde, damit die Mannschaften auf alle Spieler in den Endrunden zurückgreifen konnten.

Der Djk Stadtlohn war für unsere Damen kein großer Gegner, sodass man um die Plätze 1-4 spielen durfte.

In den Endrunden wurden dann die Spiele auf zwei Gewinnsätze bis 25 erweitert.
Der gegebenenfalls dritte Satz wurde bis 15 Punkte gespielt.

Mit ein wenig Respekt, aber einem Lächeln auf den Lippen ging man in die Begegnung mit den BW-Aasee.
Gegen den Landesligisten schlugen sich unsere Mädels ganz gut konnten in den Sätzten sogar zeitweilig führen und zeigen, dass sie sich den Aufstieg in die Bezirksliga verdient haben.
Jedoch gab es trotzdem zu viele eigene einfache Fehler, die am Ende zum großen Teil ausschlaggebend für das 0:2 waren.

TV Emsdetten konnte sich gegen den DJK Datteln I durchsetzten, sodass unsere Truppe im kleinen Finale gegen diese 1te Mannschaft aus Datteln ran musste.
Ein wenig ausgelaucht nach einem anstrengenden vorherigen Spiel gegen den BW-Aasee, gab man sich nach zwei wirklich spannenden Sätzen gezwungener Maßen geschlagen.
Der gegnerische Trainer lobte unser Team mit den Worten „Ihr tut uns keinen Gefallen damit, dass ihr jetzt in unserer Liga spielt.“

Bei der nächsten Begegnung im normalen Spielbetrieb will die 1te Damen aus Reken dann die Worte des Trainers aus Datteln umsetzen und gewinnen.

Die Rekenerinnen haben sich am Ende des Tages den 4ten Platz erspielt.
Zwar nicht zu 100% zufrieden aber mit einer guten Leistung freuten sich alle nach fast 8 Stunden Volleyball auf die Heimreise.

Für den VCR angetreten sind:

Lina Dowe, Vera Kessel, Julia Knüsting, Nora Jeusfeld, Johanna Looks, Andrea Terfloth, Nina Brüggemann, Ilka Bösing, Meike Timmer, Christin Meetz, Elena Stripling, Lisa Weichselgärtner und Kim Dowe